Entstehungskontext

„Das, was uns gesellschaftlich trennen soll, verbindet uns!“ Ein Rückblick von Lisa Gensluckner

kinovi[sie]on

kinovi[sie]on ist ein feministischer Filmzyklus, der seit dem Internationalen Frauentag 2005 einmal monatlich (jeweils am 8.) im Innsbrucker Leokino oder Cinematograph Filme von Frauen in den Mittelpunkt stellt.

kfb – Katholische Frauenbewegung

Wir sind ein Zusammenschluss von Frauen in der katholischen Kirche, dort setzen wir uns für Gleichberechtigung ein und unterstützen uns gegenseitig, damit wir das Leben selbstbestimmt und eigenverantwortlich gestalten können.

Initiative Minderheiten Tirol

Die Initiative Minderheiten wurde 1991 von Aktivist*innen als gemeinnütziger Verein gegründet. Sie verfolgt in ihrer Arbeit einen minderheitenübergreifenden Ansatz, der das gemeinsame politische Handeln von Minderheiten- und Mehrheitsangehörigen unterstützt. Die Bündelung der gemeinsamen Kräfte in sogenannten minoritären Allianzen zielt darauf ab, auf verschiedene, oftmals interagierende Diskriminierungsformen aufmerksam zu machen und gemeinsam gegen Unterdrückungsstrukturen wie etwa Sexismus, Rassismus, Homo- und Transphobie, Ableismus, Antiziganismus und Antisemitismus vorzugehen.

iBUS

iBUS ist eine seit 2013 bestehende Einrichtung zur Beratung, Unterstützung und Begleitung von Sexarbeiter*innen des AEP und bietet Personen, die in den sexuellen Dienstleistungen arbeiten oder gearbeitet haben, vertrauliche und anonyme Beratungen bei sozialen, rechtlichen sowie gesundheitlichen Belangen an.

Grüne Frauen Tirol

Die Grünen Frauen Tirol sind politisch aktive und engagierte Frauen*, die sich innerhalb der Grünen Partei organisieren. Wir sehen es als unsere Aufgabe, Themen des Feminismus und frauen*spezifische Aspekte von politischen Themen zu beleuchten und einzubringen.

Frauen gegen VerGEWALTigung

Frauen gegen VerGEWALTigung arbeitet spezifisch zu sexualisierter Gewalt gegen Frauen und Mädchen ab 16 Jahren. Die Fachstelle basiert auf den Arbeitsschwerpunkten Beratung, Prävention und Öffentlichkeitsarbeit.

Frauenhaus Tirol

Das Frauenhaus Tirol ist eine Opferschutz- und Kriseneinrichtung für Frauen und Kinder, die von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt bedroht oder betroffen sind.

Frauen im Brennpunkt

Der Verein Frauen im Brennpunkt wurde 1986 gegründet und verfolgt seither das Ziel, Frauen auf einem selbstgewählten Lebensweg zu unterstützen.

Frauen aus allen Ländern

Frauen aus allen Ländern ist eine Bildungs- und Beratungseinrichtung für Frauen und Mädchen mit Migrationsgeschichte und/oder Fluchterfahrung in Innsbruck und bietet seit über 15 Jahren Frauen und ihren Kindern einen Ort zum Lernen und zum Austausch. Unser Ziel ist es, durch niederschwellige und bedürfnisorientierte Angebote mit feministischen und transkulturellen Arbeitsansätzen einen Raum zu schaffen, der Partizipation ermöglicht und fördert.

DOWAS für Frauen

Der Verein DOWAS für Frauen wurde 1984 in Innsbruck gegründet, um Frauen* und ihre Kinder in Notlagen und bei existentiellen Problemen zu unterstützen. Das Angebot der Sozialeinrichtung umfasst eine Beratungsstelle, betreute Wohnungen, die sozialpädagogische Wohngemeinschaft und den Kinderbereich. In Tirol ist das DOWAS für Frauen die einzige Einrichtung, die explizit mit wohnungslosen Frauen und ihren Kindern arbeitet und Wohn- und Unterstützungsmöglichkeit bietet.

Demokratische Frauenbewegung in Europa

10 haziran 2006 da Frankfurtta kurulan Avrupa Demokratik kadın hareketi Avrupanın beş ülkesinde örgütlüdür. Baskının ve zulmün olduğu yerde isyan da vardır diyerek, özgür dünyayı yaratma yolunda toplumun yarısı olan bizler artık dünyayı istiyoruz diyerek, kendi gücümüze dayanan bir örgütlülük oluşturduk. Kadının dilini, tarzını, yüreğini, bilincini özgürlük kavgasına katmak için yola çıktık. 22 kişilik girişim komitesi ile çalışmlara başladığımızda. ilk faaliyetimizde Türkiyedeki kadınlardan 25 kasımı nasıl örgütlenecegimizi öğrenerek, yola koyulduk. Pratik içinde ögrenerek kendimizi geliştirdik.

ArchFem – queer_feminist clit_ter – power

Der Verein ArchFem – Interdisziplinärer Raum für feministische Intervention, setzt seinen Fokus auf feministische Bildungs- und Kulturarbeit, politischen Aktionen und Interventionen.

Alevitische Gemeinde Innsbruck

Das Alevitentum ist ein selbsternannter Glaube, der menschliche Liebe zur Grundlage hat, der jede Religion, Sekte, jeden Glauben, Rasse, Farbunterschied respektiert. Es gibt kein männlich-weibliches Geschlecht im alevitischen Glauben. Es gibt Menschen und Leben. Die Aleviten halten ihre Türen für jene offen, die für Gleichberechtigung und gegen dem Widerstand kämpfen.

ARANEA – Zentrum für Mädchen*(arbeit)

ARANEA bietet allen Mädchen* im Alter von 10 – 19 Jahren einen offenen Treffpunkt (Girlspoint) mit freiwilligen und kostenlosen Angeboten (Werkstatt, Nähbereich, WLAN + Laptops, Spiele, Kreativsachen, Bar und vieles mehr). Niederschwellige Beratungen in Einzel- und Gruppensettings, Workshops an Schulen und anderen Einrichtungen vervollständigen das Angebot.

Autonomes FrauenLesbenZentrum Innsbruck

Das AFLZ ist seit über 35 Jahren ein Treffpunkt und Kommunikationsort ausschließlich für Frauen* und somit einzigartig in Westösterreich. Hier schaffen wir Raum für Frauen*, die sich nicht in die gängige Heteronormativität einreihen wollen bzw. können.

Tiroler Aktionistas* des Frauen*Volksbegehrens

Die feministische Initiative Frauen*Volksbegehren 2.0 wurde im Herbst 2016 gegründet, um für dringend notwendige frauenpolitische, emanzipatorische Veränderungen einen gesellschaftlichen Druck aufzubauen.

AKS – Aktion kritischer Schüler_innen Tirol

Wir setzen uns für Schüler_innen ein und versuchen ihnen einen Raum und eine Stimme zu geben. Gemeinsam gehen wir auf Demonstrationen und veranstalten jeden Freitag einen Gruppenabend, bei dem wir uns immer mit anderen Themen beschäftigen.

Let’s be safe at any place!

Das ist unser Anliegen und schließt an die Parole ‚re_claim the night – Wir fordern die Nacht zurück‘ an. Wir Frauen* und Mädchen* ziehen zur Abend- oder Nachtzeit laut und bunt durch die Straßen und fordern das Recht, uns im öffentlichen Raum, sowie in unserem zu Hause, am Tag und in der Nacht frei bewegen zu können. Wir wollen uns sicher fühlen und keine Angst haben müssen, Gewalt zu erfahren, sexuell belästigt, vergewaltigt oder ermordet zu werden.

Geschlechtliche Vielfalt – Lebensrealtitäten intergeschlechtlicher Menschen

Online-Veranstaltung am 11. Dezember 2020 | Vortrag, Filmscreening & Publikumsgespräch um 18:00 Uhr * Luan Pertl spricht über die Lebensrealitäten von intergeschlechtlichen Menschen in Österreich und die Wichtigkeit von Peerberatung.Luan Pertl, Mitglied im Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich (VIMÖ), Obmensch der Plattform Intersex Österreich. * Filmvorführung „No Box for Me, an Intersex Story“Regie: Floriane Devigne · […]

Aufdrehen gegen Gewalt

Mit 16 Podcast-Episoden machen wir 16 Tage lang auf unterschiedliche Facetten von Gewalt in der Gesellschaft aufmerksam. Wir möchten Wege zur Verhinderung und Beendigung von Gewalt aufzeigen. Es ist ein Menschenrecht, gewaltfrei zu leben. Die vielfältigen Sendungen können täglich um 8:30 Uhr auf Radio FREIRAD oder im Live-Stream auf www.freirad.at gehört werden. Im Nachhinein bleiben sie in der Radiothek der Freien Radios Österreichs verfügbar.

Leporello 2020

Auch dieses Jahr haben wir Veranstaltungen rund um den 8. März gesammelt um sie euch zu Verfügung zu stellen!

Frauen*tagsfest

Zumindest einmal im Jahr sollten wir uns Zeit dazu nehmen, uns und unsere Errungenschaften zu feiern. Und das werden wir heuer am 29. Feber tun!

IST SEXARBEIT ARBEIT?

03. März 2020 // Diskussionsveranstaltung am Internationalem Tag für die Rechte von Sexarbeiter*innen

Politisches Morgengebet

06. März 2020 // Politisches Morgengebet zum Thema „Mut und Widerspruch aus Loyalität“

FRAUEN* GEGEN KRIEG

07. März 2020 // Führung im Rahmen der Ausstellung „Krieg kuratieren“

Lange Nacht des Frauenfilms

07. März 2020 // Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März veranstaltet die Stadt Innsbruck bereits zum 19. Mal die LangeNachtdesFrauenFilms.

Stromboli Feminist Slam

07. März 2020 // Zum vierten Mal lädt das Kulturlabor Stromboli, gemeinsam mit der neuen Fem-Slam-Moderatorin Rebecca Heinrich, zur Performance von feministischen und queer-feministischen Slam-Texten ein.