Gewalt in lesbischen* Beziehungen

Vortrag und Diskussion im Rahmen der ’16 days against gender based violence‘. Ein Abend von und für FrauenLesbenInterTransAgenderNonbinary*

06. Dezember 2019 | open doors: 19:30 | Vortrag Beginn: 20:30

Sogenannte Häusliche Gewalt gegen Frauen* ist seit den 70er Jahren ein Thema im öffentlichen Diskurs. Dieser Vortrag gibt einen Anstoß für eine bisher fast gänzlich unsichtbare Lebensrealität: Gewalt in lesbischen* Beziehungen.

Im Zentrum steht die (Nicht-)Betrachtung des zweifachen Tabubruchs in Form der weiblichen* Gewalt und der lesbischen* Lebensform. Thematisiert wird unter anderem der unsichtbare Fleck in der Gewaltforschung, die gesellschaftliche Bagatellisierung, spezifische Gewaltachsen in Beziehungen zwischen zwei Frauen*, der erschwerte Zugang für Betroffene und lesbische* Täter*innen zum Hilfesystem und die heteronormative Reproduktion von Gewalt seitens der bisherigen Angebote. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für gegenseitigen Austausch und Diskussion.

Zur Referentin:
Charly studiert im Master „Gender & Queer Studies“ (Universität zu Köln), war Mitarbeiterin im 1. Autonomen Frauen*haus Köln und seit dem Master zeitweise dort als Tanzlehrerin, um eine nonverbale Gewaltaufarbeitung anzubieten. Charly beschäftige sich seit 2 Jahren mit der Thematik der lesbischen* Gewaltbeziehung (u.a. ihre Bachelorarbeit) und versucht sowohl in Einrichtungen, als auch in Seminaren im Bachelor Soziale Arbeit, zu einer Sensibilisierung beizutragen.

//: WIR – FLITAN*freshness
Ein Kollektiv von FrauenLesbenInterTransAgenderNonbinarySternchen: Bringt frischen Wind in die Bude! Als das FLITAN*-Kollektiv wollen wir Möglichkeiten schaffen. Ein Wohlfühlraum von und für FLITAN*s!
Hierzu haben wir den 1. Freitag im Monat fixiert. Platz für Diskussionen, Filmabende, Workshops, Partys und Vernetzen im kritischen und selbstorganisierten Rahmen. Dieser Freitag findet im DeCentral, Hallerstraße 1 in Innsbruck statt und ist exklusiv für FLITAN* Personen, das heißt ohne cis Männer (dazu unten mehr!). Alle FLITAN*s (FrauenLesbenInterTransAgenderNonBinarySternchen Personen) sind eingeladen den Raum mitzugestalten und auch selbst aktiv im Kollektiv zu werden.

(cis Männer sind Personen, die bei der Geburt dem männlichen Geschlecht zugewiesen worden sind und sich auch als Männer identifizieren.)